Rückschau

Frankfurter Immigrationsbuchmesse 2016
mit spannenden Höhepunkten

Frankfurt, 29.02.2016 – Die Frankfurter Immigrationsbuchmesse am 27. und 28. Februar 2016 verlief für uns recht positiv. Höhepunkte waren die Lesung der Autorin Nizaqete Bislimi aus ihrem Buch »Durch die Wand – Von der Asylbewerberin zur Rechtsanwältin« und die Vorstellung des Buches »Zwei Wege, ein Ziel – Auf der Flucht von Homs nach Frankfurt«. Dieses Buch hat eine ganze Schulklasse der Ernst-Reuter-Schule in Frankfurt unter Anleitung ihrer Deutschlehrerin geschrieben, nachdem die Schüler von Flüchtlingen ausführliche Informationen eingeholt hatten. Es wurde im Verlag Wolfgang Schröck-Schmidt veröffentlicht.

030

Die Schüler der Frankfurter Ernst-Reuter-Schule berichten von der Entstehung ihres Buches »Zwei Wege, ein Ziel – Auf der Flucht von Homs nach Frankfurt«.


Buchmesse im Südzirkel von Schloss Schwetzingen
war ein großer Erfolg

Schwetzingen, 09.11.2015. – Erstmals hatten wir einen Messestand im einzigartigen Ambiente von Schloss Schwetzingen bei Heidelberg. 2.000 Besucher kamen, und vor allem am Messe-Sonntag konnten wir am laufenden Band unsere Bücher verkaufen und lernten viele neue Autorinnen und Autoren kennen. Von denjenigen Besuchern, die schon das eine oder andere Buch aus unserem Verlag gelesen hatten, erhielten wir sehr viel positives Feedback. Andere Besucher meldeten uns zurück: »Ich wusste gar nicht, dass es einen solchen Verlag zu Lebensfragen gibt!« Unsere Konzentration auf die wichtigsten Fragen des Lebens, unsere undogmatische und breite Ausrichtung sowie unser Verlagsprogramm und unsere Verlagsphilosophie fanden ebenso wie unser Corporate Design sehr viel Anklang. Danke für das vielfältige Feedback!
    Aufmerksam lauschten unsere Zuhörerinnen und Zuhörer der Lesung mit unserer Autorin Désirée Burger, die aus ihrem Buch
»Ein Brief an alle Träumer« las und ihr Publikum so in die Welt der Träume und Visionen entführte. Hugo Pauli fesselte seine Zuhörer mit ungewöhnlichen und teilweise auch lustigen Passagen aus seinem Buch »Wie wär´s mit einer Psychotherapie?«.

Désirée Burger liest aus "Ein Brief an alle Träumer", 097a

Désirée Burger liest aus ihrem Buch »Ein Brief an alle Träumer«.

Autorin Désirée Burger und Verleger Hartmut Becker, 070b

Autorin Désirée Burger und Verleger Hartmut Becker am Verlagsstand im Südzirkel von Schloss Schwetzingen.

Hugo Pauli liest aus "Wie wär's mit einer Psychotherapie?", 025b

Unser Autor Hugo Pauli liest aus seinem Buch »Wie wär´s mit einer Psychotherapie?«.

Messestand Verlag Hartmut Becker in Schloss Schwetzingen, 026

Am Messestand des Verlages Hartmut Becker auf der Buchmesse in Schloss Schwetzingen. Links Rosi Sänger, rechts unser Autor Hugo Pauli.

Der Verlag Hartmut Becker in Schloss Schwetzingen, 009

Der kurfürstliche Hofstaat am Stand des Verlages Hartmut Becker

Buchmesse in Schloss Schwetzingen, 053

Blick in den Ausstellungssaal (Südzirkel von Schloss Schwetzingen)


Frankfurter Buchmesse 2015
mit leichtem Besucherplus

Verleger Hartmut Becker und Rosi Sänger auf der Frankfurter Buchmesse 056a neu

Verleger Hartmut Becker und Rosi Sänger am Messestand

Kirchhain, 22.10.2015. – Die Frankfurter Buchmesse 2015 lockte 275 791 Besucher in die Messehallen. Wir haben uns sehr über das vielfältige positive Feedback unserer Leserinnen und Leser gefreut, konnten neue Kontakte zu Buchhändlern, Autoren und Druckereien einfädeln und erlebten den Gedankenaustausch mit anderen Verlegern als außerordentlich anregend.


Wie wär's mit einer Psychotherapie?
 

Neuerscheinung zur Buchmesse:
»Wie wär´s mit einer Psychotherapie?«

Am 14. Oktober 2015, pünktlich zur Frankfurter Buchmesse, ist Hugo Paulis Buch »Wie wär´s mit einer Psychotherapie? – Erfahrungen und Ratschläge eines Therapeuten« erschienen. Der Autor vermittelt uns lebendige und authentische Eindrücke aus seinem Arbeitsalltag und lässt uns anschaulich und konkret Anteil haben an seinen vielfältigen Erlebnissen in seiner eigenen Praxis und in seiner Zeit als Krankenhauspsychologe. Mehr.


Hose und Kleid wachsen nicht mit
 

Neu von Christian Hänisch:
»Hose und Kleid wachsen nicht mit«

Am 4. Juni 2015 ist ein wunderbares neues Buch unseres Autors Christian Hänisch erschienen: »Hose und Kleid wachsen nicht mit – Erkundungen im Land der Kinder«. Darin entführt er uns in die bunte und vielfältige Welt seiner Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen. Es geht um die Beziehungen von Eltern und Kindern, um Rollenerwartungen, Gefühle,  Gedanken, Festhalten und Loslassen, Entwicklung und Erziehung. Kinder können von Erwachsenen lernen, klar. Aber können die Erwachsenen nicht von den Kindern noch viel mehr lernen??? Mehr.


23. Mainzer Minipressen-Messe
im Kreuzfeuer der Kritik

Mainz, 8.6.2015. – Auch 2015 haben wir wieder an der Mainzer Minipressen-Messe teilgenommen, die vom 4. bis 7. Juni stattfand. Schwerpunkt unseres Messe-Auftritts war die Präsentation der Neuerscheinung »Hose und Kleid wachsen nicht mit« unseres Autors Christian Hänisch. Darin geht es um lustige und ernste Alltagserlebnisse rund ums Thema »Kinder«.
    Die Messe war in diesem Jahr nicht so gut besucht wie sonst. Auch ging die Zahl der Aussteller im Vergleich zur vorigen Messe von 360 auf 210 zurück, wobei es eine Rolle gespielt haben dürfte, dass die Teilnahmegebühr für die besten Standplatzierungen im Foyer der Rheingoldhalle um über 200 % erhöht worden war.
    Zu heftiger Kritik seitens der Aussteller führte die Tatsache, dass nur eine Woche zuvor die 2. Buchmesse Rheinland-Pfalz in Mainz stattgefunden hatte. Dies war für die Aussteller ungünstig und führte offensichtlich zu Verwirrung bei den Besuchern. Auch wurde kritisiert, dass die Messe nicht ausreichend beworben worden war.

Verleger Hartmut Becker auf der MMPM 2015

Unser Messestand auf der Mainzer Minipressen-Messe 2015.
Wir danken Susanne Benz vom Traumland Verlag für das schöne Foto!


»Vom Sterben zurück« in 4. Auflage

Kirchhain, 1.5.2015. – Theobald Robert Jägers Buch »Vom Sterben zurück« ist in die 4. Auflage gegangen. In dem Buch schildert der Autor, wie es war, 25 Jahre lang ohne Gedächtnis zu leben – und wie es war, als die Erinnerungen dann plötzlich zurückkehrten. Der Autor war übrigens wieder in verschiedenen Fernseh-Talkshows zu sehen.

Theobald Robert Jäger und Ute Jäger in der TV-Sendung "Kölner Treff"

Theobald Robert Jäger (rechts) und seine Frau Ute Jäger (links) als Gäste in der Fernseh-Talkshow »Kölner Treff«.


Drei Buchmessen brachten
sensationelle Nachfragesteigerung nach unseren Titeln

Kirchhain, 1.4.2015. – Im März 2015 haben wir an drei Buchmessen teilgenommen: an der »Buchmesse im Ried« in Stockstadt am Rhein, an der Leipziger Buchmesse und an der Frankfurter Immigrationsbuchmesse. Alle drei Messen verliefen sehr interessant, und wir konnten zahlreiche wertvolle Kontakte knüpfen. In Stockstadt las unsere Autorin Christine Wintermeier vor Presse und großem Publikum aus ihrem Buch »An der Grenze zur Einmaligkeit«, und in Frankfurt las unsere Autorin Regina Hock aus ihrem Titel »Brücken zum Gegenüber«. Das Schönste war allerdings, dass es vor, während und nach den drei Buchmessen einen sensationellen Bestelleingang für unsere Titel gab, den wir uns in diesem Umfang einfach nicht erklären können.


Autorin Christine Wintermeier mit Verleger Hartmut Becker und Rosi Sänger

Unsere Autorin Christine Wintermeier (rechts) freut sich über die Präsentation ihres Buches »An der Grenze zur Einmaligkeit« auf der Buchmesse in Stockstadt. Links: Verleger Hartmut Becker, Mitte: Rosi Sänger.

Christine Wintermeier bei ihrer Lesung.

Christine Wintermeier bei der Lesung aus ihrem Buch »An der Grenze zur Einmaligkeit« in Stockstadt.

Verleger Hartmut Becker an unserem Stand auf der Leipziger Buchmesse

Verleger Hartmut Becker an unserem Messestand auf der Leipziger Buchmesse.

Autorin Regina Hock bei ihrer Lesung auf der Frankfurter Immigrationsbuchmesse

Regina Hock bei der Lesung aus ihrem Buch »Brücken zum Gegenüber« auf der Frankfurter Immigrationsbuchmesse.

Bärbel Schäfer auf der Frankfurter Immigrationsbuchmesse

Bärbel Schäfer (bekannt durch RTL) moderiert eine Diskussionsrunde mit jungen Migrantinnen auf der Immigrationsbuchmesse.


22. Mainzer Minipressen-Messe
erstmals in der Rheingoldhalle in Mainz

Verlagsstand Verlag Hartmut Becker in Mainz

Vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2013 waren wir auf der Mainzer Minipressen-Messe mit einem Stand vertreten. Die Messe fand erstmals in der Mainzer Rheingoldhalle statt. Uns hat dieses Ambiente sehr gut gefallen, und es war keinen Augenblick langweilig, denn an unserem Stand herrschte Hochbetrieb, und mit den Buchverkäufen waren wir auch zufrieden. Die nächste »MMPM« wird im Jahre 2015 veranstaltet.

Skulptur
       Skulptur vor der Halle
 

Rheingoldhalle
       Messebetrieb in der Halle

Hartmut am Stand
       Hartmut beim Rumalbern

Rheinhochwasser
       Rheinhochwasser vor der Halle

Sehr erfolgreiche Frankfurter Buchmesse

 

Unser Stand auf der Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse verlief für uns diesmal besonders erfreulich.

In vielen Gesprächen mit Leserinnen und Lesern unserer Titel bekamen wir
   positives Feedback zu unseren Büchern.
Viele Bestellungen erfolgten nach der Messe.
Zahlreiche sehr interessante und teilweise prominente Autorinnen und Autoren
   boten uns Manuskripte zu reizvollen Themen an.
Am Messesonntag (als an das Publikum verkauft werden durfte) konnten wir
   ungewöhnlich viele Bücher verkaufen. Am begehrtesten war der Titel »So finde
   ich den richtigen Mann und erobere sein Herz! – Tipps für Frauen«.
Viele neue Geschäftskontakte, z. B. zu ausländischen Verlagen, die unsere Bücher
   in Lizenz in anderen Sprachräumen verbreiten wollen, konnten eingefädelt
   werden.

Über 280.000 Besucher zählte die Messeleitung in diesem Jahr. 7.384 Verlage aus über 100 Ländern nahmen an der Messe teil. 

 

Unser Stand und sein Ambiente in Halle 3

 

Der Mann mit den "Liebes-Ballons"

 

Ein Herz für Singles!

 

Lektorin Kerstin Bandow am Stand

 

Goodbye,  Frankfurt!

Erfolgreiche Buchmesse in Mainz

Vom 2. bis 5. Juni 2011 waren wir wieder auf der Mainzer Minipressen-Messe, die alle zwei Jahre stattfindet, mit einem Stand vertreten. Die bunte Messe, die von 360 Ausstellern aus dem In- und Ausland bestückt wurde, verlief wieder sehr lebhaft und erfolgreich. Verleger und Autor Hartmut Becker las gleich zweimal vor einem sehr interessierten Publikum, das ihn mit zahlreichen Fragen bestürmte, aus seinen neuen Büchern über Partnersuche: »So finde ich die richtige Frau und erobere ihr Herz! – Tipps für Männer« und »So finde ich den richtigen Mann und erobere sein Herz! – Tipps für Frauen«.

Bilder zum Großklicken

 

 

Unser Verlagsstand in Mainz

018sm
 

026sm
 

Martina Merks-Krahforst vom Etaina Verlag war unsere Standnachbarin.

034sm
 

Hartmut Becker am Stand

044sm
 

Szene im Messezelt


Theobald Robert Jäger in »stern TV«

Theobald Robert Jäger, Autor des Buches »Vom Sterben zurück«, war am 13. April 2011 zusammen mit seiner Frau Ute Jäger zu Gast in der Sendung »stern TV« und berichtete über seine 25 Jahre dauernde Lebensphase ohne Gedächtnis nach Gehirnblutung und Koma.

 

Theobald Robert Jäger zu Gast bei  "stern TV"

»Buchmesse im Ried«
verlief wieder sehr lebhaft

Hartmut Becker auf der Buchmesse in Stockstadt
 

Zahlreiche Besucher strömten wieder auf die »Buchmesse im Ried« in Stockstadt am Rhein. Wir konnten wertvolle Kontakte knüpfen und viele interessante Gespräche mit dem Publikum führen.

Verleger Hartmut Becker in Stockstadt
 

Unser Autor Theobald Robert Jäger
wieder in Fernseh-Talkshow!

Theobald Robert Jäger, Autor des Buches »Vom Sterben zurück – Leben ohne Erinne-
rung – Erfahrungen eines Koma-Patienten«
, war am 3. September 2010 Teilnehmer der Talk-Show »unter uns« im MDR-Fernsehen.  

 

 

 

 

Theobald Robert Jäger erneut im Fernsehen

Gleich zweimal war Theobald Robert Jäger, Autor unseres Buches »Vom Sterben zurück – Leben ohne Erinnerung – Erfahrungen eines Koma-Patienten«, im ZDF zu erleben: in der Reportage »Die Mutmacher« im Rahmen der Sendung »sonntags« am 27.12.2009, 9.02 Uhr bis 9.30 Uhr, und in der Sendung »Mittagsmagazin« am 28.12.2009 zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr.

Bilder zum Großklicken

 

 

 

 

 

 

Nachfrageboom und riesiges Medienecho
zu Theobald Robert Jägers Buch »Vom Sterben zurück«

Theobald Robert Jägers Buch »Vom Sterben zurück – Leben ohne Erinnerung – Erfahrungen eines Koma-Patienten« avanciert zum Bestseller und löst eine riesige Medienresonanz aus.

Der Titel ging im Juli 2009 in die 2. Auflage und im Oktober 2010 in die 3. Auflage.

3. Juli 2009: Theobald Robert Jäger und seine Frau Ute Jäger sind Gast in der WDR-Fernseh-Talkshow »Plasberg persönlich«.

Bilder zum Großklicken

 

 

 

 

 

 

 

 


11. Juli 2009: Das »Westfalen-Blatt« berichtet ausführlich über den Autor
und sein Buch.

20. Juli 2009: Die »Neue Westfälische« berichtet.

22. Juli 2009: Die »Lippische Landeszeitung« berichtet.

25. Juli 2009: WDR Bielefeld sendet einen Bericht und ein Interview mit dem Autor.
 

 

Theobald Jaeger bei WDR Bielefeld


4. August 2009: Das »Mindener Tageblatt« berichtet.

5. August 2009: Die Zeitschrift »Bella« berichtet ausführlich über das Schicksal der Familie Jäger.

20. September 2009: Die »Welt am Sonntag« bringt einen großen Artikel über den Autor und sein Buch.

20. November 2009: Der Autor ist Gast in der WDR-Fernsehsendung »daheim & unterwegs«.

Bilder zum Großklicken


27. Dezember 2009: Theobald Robert Jäger erzählt von seinen Erfahrungen in der ZDF-Reportage »Die Mutmacher« im Rahmen der Sendung »sonntags«.

28. Dezember: Der Autor wird in der ZDF-Sendung »Mittagsmagazin« vorgestellt.

22. Januar 2010: Die Zeitschrift »Frau im Trend« bringt einen Artikel über Theobald Robert Jäger und seine Frau.

28. März 2010: Der Internetdienst »Echo online« berichtet von der Lesung des Autors auf der Buchmesse im Ried, Stockstadt.

28. August 2010: Die Zeitschrift »tina« bringt einen zweiseitigen Farbbericht über Theobald Robert Jäger und seine Frau.

3. September 2010: Der Autor ist Teilnehmer der Talk-Show »unter uns« im MDR-Fernsehen.

9. Oktober 2010: Die Zeitschrift »Fernsehwoche« bringt einen ausführlichen Farbbericht über Theobald Robert Jäger und sein Buch.

13. April 2011: Theobald Robert Jäger und seine Frau berichten über ihr Schicksal in der Fernsehsendung »stern TV«, RTL.

23. Juni 2011: Die Sendung »das!« (NDR) schildert die Erfahrungen von Theobald Robert Jäger.

19. Juli 2011: Der Autor und seine Frau erzählen im Interview mit Norbert Joa von ihren Erfahrungen und der Entstehung des Buches »Vom Sterben zurück«. (Bayern 2, »Eins zu Eins. Der Talk«)

16. Oktober 2011: Die Zeitschrift »Laura« bringt einen ausführlichen Farbbericht über Theobald Robert Jäger und seine Frau Ute.

9. Dezember 2011: Die Zeitschrift »Alles für die Frau« berichtet in einem ausführlichen Farbbericht über das Ehepaar Ute und Theobald Robert Jäger.

17. Dezember 2011: Ein zweiseitiger Farbbericht über Ute und Theobald Robert Jäger erscheint in der Zeitschrift »mein tv & ich«.

24. Februar 2012: Die Zeitschrift »Bild der Frau« bringt einen ausführlichen Farbbericht über Theobald Robert Jäger und seine Frau.

Da es in der Folgezeit bis heute zu Theobald Robert Jägers Buch »Vom Sterben zurück«, das inzwischen in die 5. Auflage ging, noch sehr zahlreiche Medienberichte im Fernsehen, in den Printmedien usw. gegeben hat, können wir diese hier leider nicht alle nennen!  


[Home] [Hallo!] [Aktuell] [Der Verlag] [Bücher] [Top Ten] [Resonanzen] [Events] [Autoreninfo] [Impressum] [Lizenzen]